MIT HYPNOSE DIE EIGENE ERWARTUNGSHALTUNGBEEINFLUSSEN

Liebe Leserin, lieber Leser,

vielleicht kennst du dieses Gefühl. Da ist dieses eine Thema, das dich absolut fasziniert. Seit Monaten hast du alles verschlungen, was du dazu finden konntest. Bücher, Zeitschriften, Videos, Fernsehbeiträge, Blogs und Social Media-Seiten.

Voller Begeisterung erzählst du deinen Kollegen und Freunden von deinem leidenschaftlichen Interesse. Es macht dir Spaß und du fühlst dich wirklich wohl damit. Bis dein Chef durch Zufall von deinem Interesse erfährt und dich bittet, eine kurze Präsentation dazu zu halten, schließlich wäre das Thema auch im beruflichen Kontext interessant. Oder bis ein Freund der Lokalzeitung von deiner Faszination berichtet und ein Redakteur plötzlich ein Interview mit dir als Kenner für einen Artikel führen möchte.

Das ist der Moment, in dem die Zweifel kommen. „Kann ich das? Bin ich überhaupt gut genug dafür? Es gibt doch sicherlich Leute, die vielmehr darüber wissen. Ist jetzt überhaupt der richtige Zeitpunkt. Es gibt noch so viele Teilbereiche, die ich nur ansatzweise kenne. Da müsste ich erst noch vielmehr lernen.“ Je länger du nachdenkst, desto mehr Zweifel kommen dir. Was du anfangs noch mit Lockerheit und Spaß gemacht und genossen hast, wird auf einmal zur Herausforderung. Du kannst die Angst förmlich spüren, wenn du bloß an die Präsentation denkst. Dein Atem wird flacher, dein Herzschlag beschleunigt sich, deine Hauttemperatur steigt und deine Beine und Hände fühlen sich zittrig an.

„Was passiert, wenn ich versage? Wenn ich mich blamiere? Da gab es dieses unangenehme Erlebnis mit dem Referat in der Schule, bei dem ich mich so geschämt habe.“

Innerhalb von wenigen Sekunden verwandelt sich deine positive Grundstimmung bei einem tollen Thema in ein diffuses Gefühl der Angst, der Unsicherheit und des Stresses.

Dabei wäre alles so einfach. Du müsstest nur absagen. Dann würde alles von dir abfallen. Die Angst, die Unsicherheit, der Stress. Außerdem wäre es durchaus plausibel. Es gibt bessere Leute als dich. Sollen die doch etwas machen! Langsam spürst du auch noch Wut.

Das Leben ist einfach nicht gerecht.

Menschen lieben das Gefühl von Sicherheit. Unter Sicherheit verstehen wir, dass alle Informationen bekannt sind. Wir wissen, was wir tun müssen. Wir wissen, was uns erwartet. Wir wissen, das Überraschungen ausbleiben. Wir mögen diese Vorstellung. Unser Gehirn auch. Wenn Routinen ablaufen, dann muss es sich nicht wirklich anstrengen. Fehlen uns jedoch Informationen, wissen wir nicht, was uns erwartet, können wir sogar Ablehnung erfahren, dann haben wir kein gutes Gefühl.

Jede neue Erfahrung ist ein Abenteuer. Doch oftmals machen wir uns gar nicht auf den Weg. Der mögliche Misserfolg erscheint uns so groß, dass wir nicht einmal losgehen wollen. Vielleicht haben wir auch schon negative Erfahrungen gesammelt. Diese Blöße werden wir uns nicht mehr geben.

In meiner Audio-CD „ Nicht gut genug? “ zeige ich dir, wie du besser mit negativen Glaubenssätzen und Erwartungshaltungen umgehst, um sie am Ende aufzulösen.

Aus meiner persönlichen Geschichte als früherer Leistungsschwimmer und Hypnose-Coach kenne ich das Gefühl und den Zweifel „nicht gut genug zu sein“.  In meiner Aufnahme präsentiere ich dir meine Methode, mit der es mir gelungen ist, mein Leben in den unterschiedlichsten Bereichen positiv zu gestalten. Entspannt, locker und mit einer erfrischenden Neugier.

Ich lade dich herzlich ein, meine Hypnose-Aufnahme zu entdecken und wünsche dir tolle AHA-Momente. Denn jede Situation, die du ergreifst, macht dich stärker, selbstbewusster und eröffnet dir neue Chancen. Das Leben hat so viele faszinierende Möglichkeiten zu bieten. Jenseits von Glaubenssätzen wie „Ich bin nicht gut genug“.

Herzlich Grüße,

Dein Volker Baars

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.